Sportmassage 4.5/5 (2)

Die Sportmassage baut auf die Techniken und Griffe der klassischen Massage auf. Hinzu kommen besondere Spezialgriffe, welche auf den Sportler abgestimmt sind. Für einen Tennisspieler werden zum Beispiel ganz andere Massagegriffe verwendet, als bei einem Fußballer.

SportmassageSportler brauchen aus unterschiedlichen Gründen eine Massage – mit einer typschen Entspannungsmassage hat die Sportmassage allerdings nicht viel zu tun.

Die Massage für Sportler bedarf kräftigere Griffe als bei einer normalen Massage, sodass stark beanspruchte Körperregionen verbessert durchblutet und vorbereitet werden können.

Eine Sportmassage ist aus folgenden Gründen notwendig:

  • Zur schnelleren Regeneration der Muskeln
  • Muskeln können besser entspannen
  • Blutzirkulation ist verbessert.
  • Zur Leistungssteigerung und Leistungserhalt
  • Vermeidung von Verletzungen
  • Bei Zerrungen
  • Bei Verhärtungen kann das Bindegewebe gelockert werden
  • Zur Erhöhung der Flexibilität
  • Bei Verklebungen im Gewebe
  • Wenn Teilbereiche verstaucht sind

Ziele einer Sportmassage:

Durch die oben beschriebenen Maßnahmen erreichen wir durch eine Sportmassage, dass das Bindegewebe gesund bleibt, wir uns wieder normal bewegen können ohne Schmerzen. Ausserdem ist eine volle Konzentrationsfähigkeit beim Sport gegeben. Ob eine Massage vor dem Sport, dazwischen, oder danach stattfindet – mit einer Sportmassage tanken Sie wieder Energie. Um die Ziele im Sport zu erreichen ist eine regelmässige Anwendung einer Massage wichtig. Bei Verklebungen bzw. einer Vernarbung kann auch hier eine Sportmassage hilfreich sein, wenn dadurch die Durchblutung gestärkt werden kann. Durch die Massage von verletzten Muskeln können Sportler beschleunigt regenerieren und schneller wieder eingesetzt werden.

Wir verhindern durch eine Sportmassage:

Wir verhindern, dass das Muskel-u. Bindegewebe verletzt wird, Muskelrisse entstehen, oder uns nur eingeschränkt bewegen können. Schmerzen während dem Sport können auch hier die Leistungsfähigkeit und die Konzentration beim Sport beeinflussen. Durch eine Sportmassage verhindern Sie, dass Sie antriebslos sind. Durch entsprechende Massagegriffe und Massagedehnungen verhindern wir, dass sich die Muskelpartien verkürzen.

Wann findet eine Sportmassage statt und wie bereitet man sich vor?

Generell gibt es verschiedene Phasen, in denen eine Massage sinnvoll ist. Es kann vor dem Sport zur Vorbereitung massiert werden, direkt in den Pausen zwischen den Beanspruchungen, oder auch ein paar Stunde nach dem Sport zur Erholung.

Um sich optimal auf eine Sportmassage vorzubereiten, empfiehlt es sich eine Dusche oder ein Bad zu nehmen, um den Körper aufzuwärmen. Verhindern Sie die Auskühlung der Körperteile während der Massage. Ein warmer Körper ist gewährleistet, wenn der Masseur eine Decke über den Rest des Körpers legt, welcher gerade nicht massiert wird.

Schreibe einen Kommentar