Massagegriff: Effleurage – Streichen 5/5 (1)

Der Begriff Effleurage kommt aus dem französischen und bedeutet soviel wie Streichen.

Breußmassage

Der Massagegriff „Streichen“ wird verwendet, um die Haut und Muskeln vor der eigentlichen Massage aufzuwärmen und diese auf stärkere Beanspruchungen vorzubereiten. Meist wird „Streichen“ auch verwendet, um das Eis zu brechen. Mit dem Streichen am Anfang der Massage finden sich Kunde und Masseur noch in der körperlichen Kennenlernphase. Dem Kunden fällt es oft nicht leicht, sich sofort in die tiefenentspannende Massage zu steigern und fallen zu lassen. An fremde Hände muss man sich zunächst gewöhnen und dabei ist ein softer Einstieg die optimale Vorgehensweise.

Bei Beginn der Massage kann der Kunde so am schnellsten in die Massage eintauchen. Der Masseur selbst kann während der streichenden Beginnerphase den Körper des Patienten erkunden und sich so ein eigenes Bild machen und eventuell sogar noch unentdeckte Problemzonen ansprechen, über welche zuvor nicht gesprochen wurde. Bei einem Vorgespräch vor der eigentlichen Massage können oft nicht alle Probleme genannt werden, weil manche Probleme dem Patienten oft gar nicht bewusst sind (Stumme Beschwerden).

Oft verspührt der Kunde auch erst Schmerzen, wenn man die Problemzonen durch Streichen berührt.

Das Streichen tut man meist in leichter und beruhigender Form am Ganzen Körper. Gestrichen wird auch zwischen einzelner Massagesequenzen, um einzelne Massageschritte zu verbinden bzw. eine Überleitung zum nächsten Schritt zu gestalten.

Auch zum Abschluss einer Massage kann die Effleurage bzw. das Streichen Sinn machen, um dem Kunden signalisieren zu können, dass er wieder am Anfang und gleichzeitig am Ende der Massage ist.

Gestrichen werden kann kreisförmig mit den Fingerkuppen oder mit der Handfläche, zum Beispiel um dabei Öl für die Massage aufzutragen. Wir empfehlen grundsätzlich warmes bzw. handwarmes Massageöl zu verwenden, um den Kunden erstens nicht zu erschrecken und zweitens wärmt das Öl gleichzeitig den Körper.

Streichen ist einer der fünf Handgriffe der klassischen Massage.

Schreibe einen Kommentar