Reiki Massage 5/5 (1)

Reiki ist ein aus Japan stammendes esoterisches Lebenskonzept – Eine Alternativbehandlung mit Hand auflegen, welche auch in Form einer Massage ergänzt werden kann.

Reiki MassageWir konzentrieren uns in diesem Artikel auf die Reiki Massage, aber überwiegend auf die Lebensregeln der Japaner nach Reiki-Art.

Um zu verstehen, wie eine Reiki Massage ablaufen könnte, müssen wir zunächst wissen, was Reiki bedeutet, und wie sich das Wort Reiki zusammen setzt. „Rei“ bedeutet im japanischen soviel wie „Seele, Geist“ und „ki“ ist die Lebensenergie. Das „ki“ ist mit dem „Qi“ bzw. „Chi“ aus dem chinesischen gleich zu setzen.

Im Reiki-Konzept werden die Hände aufgelegt und mit Symbolen auf den Menschen eingewirkt, um die Gesundheit im positiven Sinne zu beeinflussen. Reiki ist grundsätzlich positiv und hat keine negativen Absichten. Bei einer Reiki-Massage wird Energie (ki) freigesetzt, bzw. auf den Körper des Kunden übertragen.

Anwendung und Technik der Reiki Massage:

Bei der Reiki Massage wird der Körper zur Selbstheilung durch die Lebensenergie „Ki“ angeregt. Die Reiki Massage dient der körperlichen und geistigen Gesundheit und der Stärkung bei Krankheiten und zur Vorbeugung von seelischer Unausgeglichenheit.

Bei der Reiki Massage gibt es kein Vorgespräch und auch keine Diagnose die gestellt wird. Der Reiki-Therapeut nutzt den eigenen Körper als Kanal für die Energie (Ki) – Er produziert diese Energie also nicht selbst. Reiki bzw. die Reikimassage ist eine alternative Medizinische Behandlung, wobei die Lebensenergie sich seinen eigenen Weg durch den menschlichen Kanal zur notwendigen Stelle sucht.

Bei der Reiki Massage wird unter Anderem die Hand aufgelegt, oder einige Zentimeter über den Körper gehalten. Bei der Reikimassage wird der Körper geklopft und gestreichelt.

Unterschiede traditionelles japanisches und westliches Reiki:

Die Japaner haben durch den religiösen Hintergrund eine andere Auffassung von Reiki als die Menschen im Westen.

Gemeinsamkeiten aller Reiki Masseure:

Alle Reiki-Masseure wollen die Gesundheit des Körpers und des Geistes positiv beeinflussen. Der Körper und der Geist sind schließlich eins.

Im Westen wird anders massiert:

Im Westen verfolgt man überwiegend die Gesundheit des Körpers und des Geistes. Ausserdem unterscheiden sich die Einweihungen in der Ausbildung von denen in Japan. Man nennt es auch absichtlich „Reiki westlicher Art“.

Ziele der Reiki Anwendung bzw. Reiki Massage in Japan:

In Japan gibt es eine feste Regel der Einweihungen in der Ausbildung (siehe unten). Ausserdem ist das Ziel der Japaner immer die Erleuchtung („Satori“ im japanischen). In Japan nennt man Reiki auch „japanisches traditionelles Reiki“

Die Reiki Geschichte:

Mikao Usui gründete das esoterische Lebenskonzept Reiki ungefähr Ende des 19ten Jahrhunderts bis Anfang des 20ten Jahrhunderts in Japan. Wann das Konzept genau entstand ist unklar. Mikao Usui war ein Reiki Meister und gab seinen Reiki Schülern das Wissen weiter. Da die meisten Schüler alle keine Japaner waren, dauerte es nicht lange bis Reiki im Westen Anwendung fand.

Wissenschaftliche Bedeutung von Reiki:

Wissenschaftliche Belege über die Wirkung gibt es leider nicht. Wichtig zu wissen ist, das es wie bereits beschrieben ein „Reiki westlicher Art“ und ein „traditionelles japanisches Reiki“ gibt. Da die japanische Religion eine Andere ist wie die im Westen, ist die wissenschaftliche Bedeutung von Reiki in Japan ehr sekundär.

Die Reiki Ausbildung:

In Grade und Stufen ist die Reiki-Ausbildung aufgegliedert. Zuerst findet immer eine Einweihung statt. Dies ist sehr wichtig, denn mit der Reiki-Einweihung darf der Reiki-Schüler die Symbole verwenden und Reiki überhaupt erst anwenden.

Im traditionellen japanischen Reiki gibt es 4 Grade und pro Grad gibt es 1 – 4 Einweihungen. Bei jeder Einweihung und jedem Grad wird der Reiki-Schüler dazu befähigt immer mehr Symbole zu benutzen. Wenn die erste Einweihung stattgefunden hat, ist der Kanal für den Reiki-Schüler geöffnet. Ohne die Öffnung des Reiki-Kanals entfalten die Symbole und die Energie (Ki) keine Wirkung. Über einen offenen Kanal (der Mensch) kann die Energie freigegeben und übertragen werden.

Bei dem ersten Reiki-Grad geht es um die Öffnung des Kanals.

Bei dem zweiten Reiki-Grad werden 3 Symbole bekannt gegeben und gelehrt.

Bei dem dritten Reiki-Grad wird der Schüler zum Meister und erlernt das Meistersymbol.

Der dritte und der vierte Grad wird oft zusammen gegeben. Der vierte Grad dient der Fähigkeit, die Einweihung der Schüler als Lehrer vornehmen zu dürfen.

Reiki Lebensregeln:

n der Reiki-Ausbildung gibt es diverse Lebensregeln. Wir unterscheiden die gelehrten Lebensregeln nach dem traditionellen japanischen Regeln und den westlichen Reiki-Regeln:

Westliche Reiki-Lebensregeln auf deutsch übersetzt:

  • arbeite eifrig
  • sei dankbar
  • sei freundlich zu allen
  • wenigstens heute
  • ärgere Dich nicht
  • sorge Dich nicht

Traditionell Japanische Lebensregeln auf deutsch übersetzt:

  • Usui Mikao
  • Der Gründer
  • Zur Verbesserung von Geist und Körper.
  • Jeden Morgen und Abend falte die Hände, bete von Herzen und rufe Buddha laut an.
    Usui Reiki Ryōhō
  • Die wunderbare Medizin für alle Krankheiten
  • Die geheime Kunst, das Glück einzuladen.

Schreibe einen Kommentar