Klangmassage / Klangschalenmassage 4/5 (1)

Ursprünglich wurden die Klangschalen früher von Schamanen genutzt. Man nutzte Sie im asiatischem Raum wie zum Beispiel Nepal, China, Japan und Indien zur Klangtherapie und natürlich überwiegend für Rituale.

Erst Mitte des 20ten Jahrhunderts gelangten die Klangschalen durch die Flucht der Mönche von Tibet in den Westen.

Anwendung der Klangschalen

Bei der Klangschalenmassage werden die Schalen unterschiedlicher Größe auf den liegenden Körper, oder neben den Körper gelegt. Durch unterschiedlicher Größe und Beschaffenheit der Schalen können diverse Vibrationen, Klänge, sowie Schwingungen erzeug werden.

Klangmassage mit Klangschalen

Der Kunde trägt bei der Klangschalentherapie stets Kleidung. Trotz Kleidung dringen die Schwingungen und Vibrationen in den Körper hinein und wirken wohltuend auf Stimmung und fördern die Entspannung.

Die Klangmassage kann durch unterschiedliche Weise auf den Körper einwirken und zur Entspannung führen:

Zum einen geht man von der Theorie aus, dass Wasser im Körper durch Schallwellen bewegt wird. Das Wasser im Körper kommt durch das Prinzip der Verdrängung in Bewegung und stimuliert somit die umliegenden Körperzellen.

Zum Anderen können Töne der Klangschalen auf die Chakren (Energiezentren) des Körpers einwirken. Die Chakren können auf diese Weise positiv beeinflusst werden.

Wann findet eine Klangschalenmassage Anwendung?

Die Schalen das Klanges finden vor allem im pädagogischen Bereich und in der Heilkunde Ihre Anwendung.

Im Besonderen:

  • In der Altenpflege
  • Beim Yoga
  • Bei der Begleitung in den Tot
  • In der Logopädie
  • Vorbereitung auf die Geburt
  • Bei behinderten Menschen
  • Bei Traumata
  • Generell bei therapeutischen Anwendungen

Ausserdem können die Klangschalen bei körperlichen Beschwerden wie zum Beispiel Nackenverspannungen, oder Kopfschmerzen zum Einsatz kommen.

Bei behinderten Menschen ist eine Klangtherapie mit Klangschalen besonders sinnvoll, wenn die verbale Kommunikation als Solches eingeschränkt ist. Die Töne aus der Klangschale können auch ohne viele Worte verstanden werden. Die Wahrnehmung der Töne ist viel intensiver. Durch die therapeutische Behandlung von Behinderten durch Klangschalen können so Stress und Verspannung abgebaut werden.

Klangschalen für die Therapie mit Kindern:

  • unterstützt bei Problemen mit dem Lernen
  • sorgt für Entspannung und Wohlbefinden
  • kann die kreative Ader fördern
  • intensiviert die Wahrnehmungsfähigkeit

Bei einer Therapie von z.B. Ängsten kann auch eine reine Klangtherapie zum Einsatz kommen. Die Klangtherapie unterscheidet sich von der Klangschalentherapie darin, dass keine Klangschalen verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar