Fussreflexzonen-Massage 4.56/5 (9)

Bereits im Jahr 1913 wurde die Fussreflexzonenmassage von Dr. Fitzgerald in Amerika erschaffen.

Wie das Wort „Fussreflexzonenmassage“ bereits zu deuten vermag, wird bei dieser Massage der Fuß in verschiedene Druckpunkte und Zonen eingeteilt. Jeder Druckpunkt bzw. Zone ist mit einem bestimmten Organ des menschlichen Körpers verbunden.

Bei diese Massage werden nicht nur einfach die Reflexzonen des Fußes massiert, sondern natürlich auch alle anderen Bereiche wie die Zehen, Knöchel, Ferse, die Fußsohle und der Fußrücken.

Wer sich in der Massagewelt noch nicht auskennt oder auch vielleicht sehr kitzlig ist, dem kann die Fußreflexzonenmassage am Anfang etwas unangenehm bzw. schmerzhaft sein. Nach dieser Massage fühlt es sich aber an, als würde man auf Wolken spazieren gehen. Der Gang ist einfach federleicht.

Die Reflexzonen:

Ein Teil der Reflexzonen bzw. Druckpunkte befinden sich auf dem rechten und ein Teil auf dem linken Fuss.

Die Druckpunkte auf dem linken Fuß:

Ohr, Arm, Milz, Dickdarm, Dünndarm, Schilddrüse, Augen, Nacken, Stirnhöhlen.

fussreflexzonen-rechter-fuss_large

Die Druckpunkte auf dem rechten Fuß:
Gallenblase, Dickdarm, Zwerchfell, Lunge, Brust, Rücken, Innenohr, Schulter.

Fussreflexzonen linker Fuß

Die Druckpunkte auf beiden Füßen:

Leber, Solar Plexus, Brust, Nacken, Gehirn, Herz, Nebennieren, Nieren, Steissbein, Lenden, Ischias, Blase, und die Wirbelsäule.


Kostenlose Experten Anleitung vom Profi erhalten

*Pflichtfeld



Diese Erkenntnis, dass die Druckpunkte im Zusammenhang mit dem Körper stehen ist einfach unglaublich. Ein Masseur kann relativ schnell herausfinden, mit welchen Organen der Kunde Probleme hat und daraufhin dann auf diese Organe bei einer Ganzkörpermassage intensiv eingehen. Wenn der Kunde zum Beispiel Schmerzen bei einem Druckpunkt zeigt, der auf den Magen zielt, so ist dies darauf zurückzuführen, dass der Patient entweder falsch gegessen hat, starken Stress (welcher auf den Magen schlägt), oder sogar gerade mit einschlägigen Problemen des Lebens zu kämpfen hat. Andere gesundheitliche Probleme sind nicht auszuschliessen. Die Füße und der Körper sind Eins – dies erkennen wir daran, dass wenn die Füße zu kalt sind, schnell eine Erkältung entstehen kann. Über die Vorteile einer solchen Fußreflexzonenmassage gehen wir im unteren Abschnitt ein.

Wie ist also der Ablauf einer professionellen Fussreflexzonenmassage?

In der Regel nimmt man in einem Liegestuhl platz, welcher stark nach hinten gelehnt ist. Der Massagestuhl ist meist ein riesiger Sessel mit hochklappbarer Fusslehne. Daraufhin folgt ein schnelles Fussbad mit gründlicher Fussreinigung. Erfährt man diese Fussmassage in Thailand/Bangkok, muss auch schon einmal die Bürste her, um den ganzen Smog von den Füssen schrubben zu können. In der Short-Variante werden dem Kunden die Füße mit einem nassen Handtuch gereinigt. Jetzt wird das Massageöl auf den gesamten Fuss, dem Ballen, den Zehen, bis hinauf zu den Waden eingearbeitet. Als nächster Schritt wird mit Streichungen das Gewebe aufgelockert. Nun kommt ein Massagestab (meist aus Holz) zum Einsatz, welcher mit einem bestimmten Druck auf die Druckpunkte einwirkt. Sollte man mit diversen Organen Probleme haben, bzw. die Füße sehr gestresst sein, kann diese Massage wie oben bereits beschrieben etwas schmerzhaft sein. Bei regelmässiger Anwendung bzw. bei Patienten ohne generelle Beschwerden, verläuft eine solche Massage der Füße schmerzfrei. Sollten Sie hierbei Schmerzen verspüren, so lassen Sie sie doch einfach zu. Nur wenn Sie die Schmerzen zulassen, können Sie sich darauf in Folge entspannen.

Wirkung der Reflexzonenmassage:

Nach der Massage sollten Sie ein recht entspannendes Gefühl in den Füßen und Waden verspüren. Beim gehen fühlt es sich an, als würde man auf Wolken spazieren. Mit einer Massage des Fusses über die Reflexzonen gewinnen Sie wieder neue Lebenskraft, denn die müden Füße sind nun wieder im Einklang mit den Energielinien des Körpers.

Wie bei vielen unserer aufgeführten Massagen werden die Linien im Körper stimuliert – und so ist es auch bei der Fussreflex-Massage. Diese Massage eignet sich für Menschen, die viel Stehen oder Gehen müssen, oder sich auch einfach mal nicht komplett entkleiden wollen.

Lassen sich sich spontan „To Go“ verwöhnen.

1 Gedanke zu “Fussreflexzonen-Massage

  1. Oh ja. Ich und meine Freundin massieren uns immer Abends gegenseitig die Füße. Besonders die Region welche für den Magen zuständig ist, ist besonders empfindlich. Liegt wohl an dem vielen Stress. Ich bin froh, dass ich jetzt eine Freundin habe, die gerne meine Füße anfässt. Ich wasche meine Füße natürlich vorher immer und Nägel schneiden ist auch wichtig – so klappt es auch mit der Freundin.

Schreibe einen Kommentar