Duftstoffe: Kopfnote Herznote und Basisnote 4.5/5 (2)

Ätherische Öle haben die Eigenschaft, sich zu verflüchtigen. Die Verflüchtigung der ätherischen Öle erfolgt unterschiedlich schnell. Die Geschwindigkeit(Verlauf) der Verflüchtigung wird in Duftnoten unterteilt. Die verschiedenen Duftnoten lauten Kopfnote, Herznote und Basisnote.

Ätherische Öle
Ätherische Öle

Kopfnote

Die Kopfnote besteht aus sehr intensiven Duftstoffen, damit der Eindruck des Duftes in den ersten Minuten vermittelt werden kann. Wenn man ein Parfüm zum ersten mal öffnet, kommt zuerst der Duft der Kopfnote. Die Kopfnote ist schnell flüchtig und bereits nach ein paar Minuten weg und hält maximal einen Tag an. Düfte der der Zitruspflanzen sind besonders beliebt, da sie erfrischend und belebend sind.

Ätherische Öle mit Kopfnoten: Cistrose, Clemetine, Eukalyptus, Kamille, Limette, Majoran, Rosmarin, Spearmint, Zimt, Zypresse, Palmarosa, Grapefruit, Zitronengras, Pfefferminze, Minze, Mandarine, Galbanum, Tagetes, Basilikum, Bergamotte, Anis, Lavendel, Zitrone, Orange, Petitgrain und mehr.

Herznote

Mit der Herznote eines ätherischen Öles ist der eigentliche Duft gemeint. Der eigentliche Duft kann man dann riechen, wenn die Kopfnote nach kurzer Zeit verschwunden ist. Die Herznote ist der Herz des Geruches. Die Herznote bleibt bis zu 3 Tagen wahrnehmbar.

Ätherische Öle mit Herznoten: Eisenkraut, Bay, Karottensamen, Kamille, Geranie, Jasmin, Wacholder, Fenchel Karotte, Salbei, Pfefferminze, Rosmarin, Fichte, Muskatnuss, Tabak, Jasmin, Honig, Teebaum, Zedernholz, Pfeffer, Kiefer, und Zypresse und mehr.

Basisnote

Die Basisnote ist der Geruch, welcher am längsten anhält. Der Geruch der Basisnote kann bis zu einer Woche anhalten.

Ätherische Öle mit Basisnoten:Ingwer, Zedernholz, Immortelle, Weihrauch, Myrrhe, Nelke, Neroli, Ylang Ylang, Vanille, Eichenmoos, Angelikawurzel, Benzoe, Elemi, Rose, Birkenrinder, Patchouli, Asant und mehr.

Schreibe einen Kommentar