Massagegriff: Tapotement – Klopfen 5/5 (1)

Tapotement ist ein Massagegriff kommt aus dem Französischen und heisst „Klopfen“.
Geklopft werden kann auf unterschiedliche Weise. Wir zeigen alle Klopfarten der Massagetechnik auf.


Breußmassage

Wir haben für Sie alle 5 Handgriffe bzw. Klopftechniken dick markiert.

Klopfen tun wir meist mit der Handkante, mit den Fingerkuppen (Tapping), oder aber mit der holen Hand. Man kann aber auch mit der geschlossenen Hand leichte Schläge ausführen (nennt sich Beating). Beim Tapping wird lediglich mit den Fingerspitzen geklopft. Bei der sogenannten Slapping-Technik wird häufig mit der Aussenseite mehrerer Finger gearbeitet. In Thailand gibt es das bekannte „Face-Slapping“. Beim Face-Slapping werden alle Bereich des Gesichtes, Nacken, als auch Ohren mit der Aussenseite der Finger geklopft. Das Face-Slapping soll alle Muskelgruppen im Gesicht aktivieren und den Kunden wieder zu einem strahlenden Lächeln verhelfen.

Ausserdem gibt es die Möglichkeit des Klopfens in Form der Verteilung von Ohrfeigen. Geohrfeigt wird mit dem Finger. Achten Sie beim Ohrfeigen darauf, den Schlag nicht zu stark und mit Gefühl an der richtigen Stelle auszuführen.

Eine weitere Form des Klopfens ist das „Hacking“.

Durchführung von Hacking:

Beim Hacking werden beide Hände des Masseurs ausgestreckt gehalten. Dabei sind Daumen und Zeigefinger stets vom Körpers abgewendet. Beim Hacking achten wir darauf, dass der Mittelfinger, der Ringfinger und der kleinste Finger auf beiden Seiten stets locker und entspannt sind und nicht verkrampft. Wir schlagen bzw. klopfen nun in einem sehr schnellen Rhythmus immer abwechselnd mit beiden Händen auf den Körper ein. Beide Hände sind immer nah bei einander. Bei jedem ausgeführten Schlag haben wir lediglich den minimalsten Abstand zum Körper, sodass mehrere Schläge pro Sekunde durchgeführt werden können.

Die Klopfungen sind leicht und schnell. Die Geschwindigkeit, Anzahl der Klopfungen und die Struktur der Bewegungen können nach Belieben und Anforderungen geändert werden.

Durchführung und Anwendungshinweise des Tapotement:

Beim Hacking sollte sich der Körper in einer Liegeposition befinden, damit der Kunde sich optimal entspannen kann und die Massage eine möglichst hohe Wirkung erzielt. Beim Face-Slapping oder auch bei Klopftechniken zur Schleimlösung in der Lunge ist eine aufrechte Position vorteilhaft.

Massageöle werden bei Tapotement in der Regel nicht angewendet. Wenn Öl bereits auf dem Körper ist, sollte dem Klopfen aber generell nichts im Wege stehen.

Hacking darf nicht durchgeführt werden:

-über den Knochen (Bitte nur Bereiche mit viel Körpergewebe)

-Bei Körperteilen mit sensiblen Nerven

-Bei Muskellähmungen

-während der Schwangerschaft

Wann kommt Tapotement zum Einsatz?

Tapotement findet bei Sportmassagen Anwendung (zum Beispiel beim Fussball). Durch verschiedene Klopftechniken können sich die Spannungen im Oberschenkel und Waden besser lösen und Muskelgruppen wieder neu aktivieren. Klopftechniken kommen ausserdem in der Atemtherapie zum Einsatz, bei der eine Schleimlösung in den Bronchien im Vordergrund steht.

Tapotement ist eine von fünf Handgriffen der klassischen Massage.

Klopfen mit Schröpfgriff (Cupping)

Klopfen (Tapotement) können Sie auch mit dem Schröpfen kombinieren. Geschröpft wird dabei mit der Hand, indem die Hand zu einer Tasse geformt und der Daumen adduziert wird. Von oben wird dann mit einer rhythmischen Handbewegung aus dem Handgelenk geklopft. Beim Schröpfen kann mit unterschiedlicher Geschwindigkeit geklopft werden. Ja höher die Geschwindigkeit des Klopfens, desto tiefer die Wirkung. Die Schröpf-Klopf-Kombination wird gerne angewendet, um die Nerven zu aktivieren und anzuregen. Das Schröpfen mit der Hand ist gar nicht so einfach und muss lange auch nach der Massageausbildung immer wieder geübt werden.

Wirkung von Klopftechiken:

Alle Handgriffe und Klopftechniken dienen der Senkung der Muskelspannung und zur Nervenaktivierung. Wir regen mit dem Klopfen das Gewebe zur Mitarbeit an. Mit den Klopftechniken kann auch im Bereich der Lunge der Schleim gelöst werden, oder einfach zur Erhaltung eines gesunden Bronchialsystems.

Schreibe einen Kommentar