Infrarotheizungen für Hot Yoga 5/5 (2)

Infrarotheizungen sind innovative Heizungen, welche wir oft in Hot Yoga Studios wiederfinden.

Um Hot Yoga zu betreiben, benötigen wir oft Zusatzheizungen, um die Raumtemperatur auf bis zu 38°C-40°C zu bekommen. Ob eine Infrarotheizung, oder gleich mehrere Infrarotheizungen nötig sind, hängt ganz von der größe des Raumes ab. Wieviele Infrarotheizungen man benötigt, erfahren Sie hier. Um die Temperaturen im Raum schnell auf die gewünschte Temperatur zu bringen, eignen sich Infrarotheizungen als Zusatzheizungen.

Hot Yoga
Hot Yoga

Das Prinzip der Infrarotheizung bei Hot Yoga

Der durch die Infrarotheizung erwärmte Raum gibt dem Körper und Geist die Möglichkeit zu entspannen. Dehnungen der Muskeln, Bänder und Sehnen sind so besser möglich. Die Infrarotheizung übernimmt dabei ganz besondere Eigenschaften – denn Sie funktioniert, anders als Konvektionsheizungen auf dem Prinzip der Strahlung.
Die Infrarotstrahlung wirkt so direkt auf den Körper, sodass wir eine angenehme Wärme am ganzen Körper spühren. Durch die wärme der Infrarotstrahlung kommen wir so leicht ins Schwitzen, ohne das wir dabei unnötig warme Luft einatmen müssen. Denn eine Infrarotheizung erwärmt nur sekundär die Luft, sondern lediglich die Materie im Raum. (also wir Menschen)

Schreibe einen Kommentar