Haltbarkeit und Lagerung von ätherischen Ölen 5/5 (4)

Über die Haltbarkeit von ätherischen Ölen lässt sich keine pauschale Aussage treffen.

Wie lange ein ätherisches Öl haltbar ist, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Ätherische Öle
Ätherische Öle

Die entscheidenden Faktoren für die Haltbarkeit ätherischer Öle sind:

  • Die richtige Lagertemperatur
  • Die richtigen Lichtverhältnisse bei Lagerung
  • Verschluss ohne Sauerstoffzufuhr
  • Inhaltsstoffe im ätherischen Öl

Die richtige Temperatur zum Lagern von ätherischen Ölen

Lagern Sie ätherische Öle möglichst nicht im Kühlschrank. Kälter als 5-10 Grad sollte das ätherische Öle nicht werden. Achten Sie auf eine nicht allzu hohe Temperatur über 20 Grad.

Lichtverhältnisse bei Lagerung

Versuchen Sie bei der Lagerung von ätherischen Ölen die Sonneneinstrahlung oder Umgebungshelligkeit zu vermeiden. Sonne oder Helligkeit lässt das ätherische Öle nur unnötig oxidieren und verderben. Die Haltbarkeit würde sich unweigerlich verkürzen. Suchen Sie sich für Ihre ätherischen Öle ein schattiges Plätzchen, denn so vermeiden Sie gleichzeitig einen unnötigen Temperaturanstieg. Ihr Behälter zu Aufbewahrung sollte stets dunkel sein. Kräuteröle mit ganzen Pflanzenteilen im transparentem Glasbehälter sehen sehr schön auf der Fensterbank aus und eignen sich hervorragend zur Dekoration – vergessen Sie aber trotzdem nicht, dass die ätherischen Öle und natürlich auch die Trägeröle schneller verderben. Wenn Sie Trägeröle mit Kräutereinlage also zur Dekoration verwenden, müssen Sie das Öl auch schnell wieder verbrauchen.

Der richtige Verschluss Ihrer Fläschchen

Ätherische Öle kommen meist im kleinen wiederverschließbarem Fläschchen. Achten Sie darauf, dass die Fläschchen wieder gut verschlossen werden und das Sie es nicht unnötig lange geöffnet lassen. Wenn Sie das Fläschchen wieder verschließen, dann schließen Sie gleichzeitig auch ein wenig Sauerstoff ein. Sobald zuviel Sauerstoff im Spiel ist, fängt das ätherische Öle an zu oxidieren. Je wenige ätherisches Öl in Ihrem Fläschchen ist, desto mehr Sauerstoff schließen Sie ein. Das bedeutet: Je weniger ätherisches Öl im Fläschchen ist, desto schneller müssen Sie es verbrauchen.

Um den Oxidationsprozess nach der Herstellung und Abfüllung des ätherischen Öles zu unterbinden, wird gerne ein reaktionsträges Gas namens Argon dem Fläschchen aufgefüllt. Argon ist ein Edelgas und wird auch bei der Weinherstellung verwendet.

Die Haltbarkeit von ätherischen Öl ist abhängig von Inhaltsstoffen

Harze (Holzöle), Vetiver, Gewürzöle und Blütenöle sind sehr lange haltbar.

Je höher der Anteil der Harze im ätherischen Öl, desto länger ist es haltbar.

Zitrusöle und Nadelöle sind am wenigsten lange haltbar, da Sie einen hohen Anteil an Monoterpenen haben. Dadurch sind diese ätherischen Öle nur max. 1 ½ Jahre haltbar.

Hochkonzentrierte Absolues sind ca. 5 Jahre haltbar. Sie werden durch das Verfahren der Extraktion gewonnen. Zu den Absolues-Düften zählen zum Beispiel: Ginster, Eichenmoos, Champaca, Akazien, Frangipani, Heliotrop, Hyazinthe, Vanille, Mimose, Lotosblume, Tabak, Osmanthus, Magnolie, Jasmin, Iris, Rose, Tuberose und Tonkabohne.

Ätherische Öle aus Harzen, oder Blütengewächsen sind am längsten haltbar und reifen teilweise noch nach und entfalten nach und nach ihren Duft. Dazu zählen zum Beispiel: Patschuli (Patchouli), Weihrauch, oder auch Sandelholz. Sie sind mehr als 5 Jahre haltbar – je nach Anteil der Monoterpenen und Empfindlichkeit der Haut.

Ätherisches Öl ist abgelaufen – was tun?

Wenn ätherische Öle abgelaufen sind, sind Sie nicht ranzig, sondern meist milchig trüb. Ertasten Sie das ätherische Öl mit dem Finger. Wenn das ätherische Öl früher mal flüssig war und nun leicht klebrig ist, so ist es wohl abgelaufen.

Abgelaufene ätherische Öle sollten auf gar keinen Fall verwendet werden, da Sie Hautreizungen verursachen können. Mischen Sie die ätherischen Öle auf keinen Fall mehr mit Trägerölen zusammen oder inhalieren Sie damit.

Wenn ätherische Öle abgelaufen sind, eignen Sie sich noch zum Waschen von Wäsche oder zur Verwendung in Duftlampen. Wenn Sie unsicher über den Zustand Ihres ätherischen Öles sind, so entsorgen Sie es besser.

1 Gedanke zu “Haltbarkeit und Lagerung von ätherischen Ölen

  1. Danke für die Tipps mit der Lagerung von ätherischen Ölen. Hab jetzt meinen Vorrat an Ölen unter dem Bett verstaut und werde es bei nächtlichen Aktivitäten öfters mal einsetzen, damit es nicht so schnell schlecht wird 🙂

Schreibe einen Kommentar